Archiv der Kategorie: Allgemein

Trauerradio

Trauerradio

Reisen mit Christa – Was Trauerreisen leisten können

Christa Samluck-Köpsel spricht über ihre Trauerreisen, in denen Trauernde sich mit ihrem Schmerz zeigen dürfen, aber auch das Lachen nicht zu kurz kommt. Sie sind hilfreich bei der Bewältigung des großen Schmerzes um den Verlust eines geliebten Menschen. Hier verstehen die Teilnehmer die Gefühle der anderen, denn sie sind alle in einer ähnlichen Situation.
Hier begegnen wir uns, um gemeinsame Trauerarbeit zu machen, ein Trauerritual zu gestalten, um zu sprechen, um gemeinsam zu essen, um gemeinsam etwas zu unter­nehmen. Hier ist Platz für Trauer und Freude. Rückzug ist möglich, wenn Sie es brauchen, denn wir sind alle indivi­duell, auch in unserer Trauer.

Alles kann, nichts muss.

 

 

 

Begleitete Reise für Trauernde nach Groemitz

NUR MUT Mit Unserer Trauer

eeee
Hofhotel Krähenberg – die Rezeption

Begleitete Reise für Trauernde nach Grömitz 2018
vom 6. bis 10. Mai 2018

Einen geliebten Menschen verlieren ist schrecklich. Wohin mit der Trauer und all den Gefühlen? Dennoch hilft uns die Trauer den Verlust zu verar­beiten, aber nicht von heute auf morgen. Wir brauchen viel Geduld mit uns und anderen. 

Was hilft uns in der Trauer? Trauergruppen, Trauercafés, Trauerchats, aber vor allem Gespräche mit anderen Trauernden. Eine Trauerreise bietet eine andere Umgebung – raus aus dem Alltag – , gemeinsame Mahlzeiten, gemeinsame Gespräche, Trauerarbeit, Spaziergänge, Ausflüge, Trauerrituale. Hier ist Ihre Trauer willkommen, denn zu Hause lassen geht nicht. Sie schmerzt und kommt in unmög­lichen Momenten. Wir sollten Sie uns zur Freundin machen. Die Trauer möchte gesehen , gehört und angenommen werden.

Reise für Trauernde nach Grömitz
Fordern Sie den Flyer an

Eine Trauerreise bietet Ihnen neue Ein- und Ausblicke, Verständnis und Unterstützung in einer schweren Lebenssituation.

Mehr erfahren Sie, wenn Sie mich anrufen:

Tel. 0 41 93 – 75 24 546

oder mir mailen:

Zeit.T.Raum@Kabelmail.de

und auch hier auf meiner Homepage

www.zeit-trauer-raum.de

Trauerseminar

Neues Trauerseminar “Ermutigung”
vom Verein BürgerAktiv Henstedt-Ulzburg in der Kulturkate

ab dem   06.01.2019 – 04.08.2019

Einmal im Monat am ersten Sonntag findet von 15:00 bis 16:30 Uhr das Seminar statt. 8 Monate treffen wir uns  und ich begleite Sie auf dem Weg der Trauer.

 

Wenn Sie mehr wissen wollen, dann mailen Sie mir oder rufen mich an.
Ich freue mich auf Sie und wünschen Ihnen Mut, Kraft und hilfreiche Menschen!

Herzlichst

Ihre Christa Samluck ‑Köpsel

Systemische Trauerbegleitung

© “Smileus” / Fotolia

Trauer ist ein physio­lo­gi­scher Prozess und lässt uns wieder leben ohne den geliebten     Menschen, mit ihm im Herzen. Ziel ist es nicht, den geliebten Mensche loszu­lassen, sondern ihn aufzu­nehmen in die eigene Biographie mit der verän­derten Beziehung.

Es gibt viele Dinge zwischen Himmel und Erde, die wir noch nicht erklären können. In der Trauer können viele unerklär­liche Dinge passieren. Auch Gefühle, die wir noch nie hatten, sind plötzlich da. Trauer ist ein beson­derer Zustand nach dem Tod eines geliebten Menschen, der aber physio­lo­gisch ist und uns helfen soll mit dem Verlust , dem Schmerz und der verän­derten Lebenssituation zu leben. Das gelingt auch, wenn man den Weg durch die Trauer geht. Trauer kann auch schon während einer Erkrankung des geliebten Menschen auftreten.

Trauer ist ein sehr indivi­du­eller Ablauf und von vielen Dingen abhängig.
Er braucht Zeit, Raum und viel Geduld mit sich selbst.

Trauerbegleitung kann in der Gruppe geschehen, aber auch in der Einzelbegleitung. Die Einzelbegleitung in der Trauer kann natürlich sehr viel indivi­du­eller erfolgen, aber auch der Austausch mit Gleichgesinnten ist sehr hilfreich.

Möglicherweise kommt für Sie zuerst eine Einzelbegleitung, dann eine Trauergruppe infrage.
Das können wir gemeinsam klären. Rufen Sie mich an.

Reisen für Trauernde  bieten eine andere oder zusätz­liche Möglichkeit mit dem Umgang der Trauer  und der Gestaltung des Lebens an.

Mehr können Sie auf meiner Seite    www.zeit-trauer-raum.de    erfahren.

 Auch  TRAUER ON TOUR  ist eine Möglichkeit wieder mit dem Leben in Fluss zu kommen.

In der Natur durch­atmen, in seinem Tempo weiter gehen und damit seinen Standpunkt verändern und dabei Berge versetzen.

Systemische Trauerbegleitung, syste­mische Beratung und Coaching kann auch draußen in der Natur statt­finden. Für Trauernde und Klienten, die das Gefühl haben, nicht weiter zu kommen, kann es hilfreich sein, sich zu bewegen, um etwas in Gang zu setzen.

Aber nicht nur der Atem und die Bewegung sind dabei wichtig, auch unser Gespräch, dass durch verschiedene unter­stüt­zende Maßnahmen, wenn not-wendig, berei­chert werden kann.

Durch ein bewusstes Atmen und die dadurch bedingte vermehrte Sauerstoffzufuhr, durch das Bei-uns und in-uns-sein, die ruhige Bewegung und unser Gespräch, können wir uns aus der Erstarrung lösen. Etwas bewegt sich in uns und arbeitet auch noch danach weiter. Heilung geschieht in der Stille.

 

Das könnte Sie ebenfalls inter­es­sieren:

Trauergruppen
Trauerreden
Trauercafé
Trauerfrühstück

Aus der Rolle gefallen – Was bin ich ohne Dich?

Wochenendseminar vom 24. – 25.3.2017
bei der VHS Norderstedt

Seminar für Trauernde:     Kursleiterin Christa Samluck-Köpsel

Austausch mit Gleichgesinnten, Informationen, Imaginationen, Selbstwahrnehmung, Ressourcenaktivierung und mehr Tod und Trauer sind kein Thema in unserer Gesellschaft. Nach dem Tod eines geliebten Menschen verändert sich viel.
Die Rollen der Ehefrau, Mutter oder der, der Schwester/ Freundin entfällt und eine große Lücke entsteht. Welche Rollen habe ich bisher gespielt in meinem Leben?
Welche Rollen sind noch nicht gelebt und warten darauf zum Leben erweckt zu werden?
Wir können dazu beitragen, denn wir gestalten unser Leben. Dies geht nicht von heute auf morgen, es braucht Zeit und Geduld. Doch jeder noch so kleine Schritt zählt.Aufbruch zu einem sinnvollem Leben, auch ohne den geliebten Menschen. Abschied von dem geliebten Menschen nehmen, ihn aber im Herzen bewahren.

Trauer braucht Zeit und Raum, aber auch in der Trauer leben wir und auch dort gibt es viel zu entdecken.

Ich möchte Mut machen, dass die Trauer sich verändert, wenn man sie zulässt und dass in jeder Krise auch eine Chance steckt.

Bitte bei der VHS Norderstedt die Anmeldung vornehmen. Rathausallee 50 22846 Norderstedt
Tel. : 040–535 95 / 900, ‑903, 905
Email: info@vhs-norderstedt.de www.vhs-norderstedt.de
Kosten 88,50 €

Für Fragen stehe ich Ihnen unter Tel. 0 41 93 – 75 24 546 gerne zur Verfügung.
  Link zum Kurs bei der VHS Norderstedt

Kurs – Die Selbstwertaktie steigern

© “Pixxs” / Fotolia

Ab Januar 2015 “Die Selbstwertaktie steigern”

Erster Dienstag im Monat von 19:00 bis 21:00 Uhr.
Insgesamt 10 Treffen sind vorge­sehen. Kosten 150 €.

Für wen ist dieses Seminar geeignet?
Menschen, deren Selbstwert und Selbstbewusstsein nicht da ist, wo sie ihn gerne hätten, trotz Leistungen und Ansehen. Sie fühlen sich einfach nicht sicher und wohl in Ihrer Haut. Vielleicht stimmt Ihr Gewicht nicht, mögli­cher­weise drückt Ihre Haut Ihr Unwohlsein aus. Es fällt Ihnen schwer in Gesellschaft zu reden. Sie waren schon immer schüchtern? Ihre Familienmuster machen Ihnen das Leben schwer oder eine Krise drückt Sie und lässt Sie nicht an Ihre Ressourcen gelangen. Hier haben Sie die Möglichkeit gemeinsam mit den anderen Teilnehmern und mir den Kurs Ihrer Selbstwertaktie zu steigern und endlich einmal Gewinn zu machen. Es geht darum, dass Sie Ihren eigenen Wert erkennen und nicht darum, was andere Mensche von Ihnen erwarten.

Bitte telefo­nisch anmelden!

Damit haben Sie schon die erste Hürde geschafft.

Herzlichen Glückwunsch!

Reise in den Süden für Trauernde (Mallorca)

Reise in den Südenvom 30.10. – 6.11.2016
  http://buero-und-reiseservice-engelmann.com/trauerreisen/reise-nach-mallorca/
Oder schauen Sie auf meiner Seite
  http://www.zeit-trauer-raum.de/Trauerreisen.html
Kraft schöpfen auf der wunder­schönen Insel Mallorca im Nordosten.

Ein Fincahotel in einer wunder­schönen Natur erwartet Sie. Das Trauermonster ist dabei, aber dann und wann lassen wir es alleine und genießen die Landschaft, die spätherbst­liche Sonne, das Meer, das Essen und uns.

Trennung und Scheidung in der Familie –
Was macht es mit den Kindern?

Trennungen sind immer schmerzvoll. Erwachsene wie Kinder leiden darunter. Auch wenn Sie Streitigkeiten und Gespräche nicht vor Ihren Kindern austragen, spüren diese mehr von den Spannungen als Ihnen lieb ist.
Sie wollen, dass alles in der Familie so normal wie möglich läuft. Sie denken, Sie schützen Ihre Kinder damit. Aber ist es wirklich so?
Kinder reagieren oft so, dass wir ihr Verhalten nicht in ursäch­lichen Zusammenhang bringen.
Hilfe tut not, denn Kinder nehmen Konflikte und Spannungen wahr und reagieren auffällig.

Systemisch mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten ist möglich, aber es gibt keine Vorraussage, dass es drei Sitzungen dauert und alles ist okay. Es braucht Geduld, Zeit und Fingerspitzengefühl und auch SIe werden sich verändern, denn syste­mische Arbeit ist immer Arbeit am System.
Wenn Ihr Kind thera­peu­tisch behandelt wird, ist seine Familie, sein System mit dabei, wenn auch nicht körperlich anwesend.